Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V. Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V.

PASiG Workshops

Der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis steht im Mittelpunkt der interdisziplinären Arbeit des FV PASiG. Er erfolgt u.a. in den Workshops "Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit", die in zweijährigem Turnus ausgerichtet werden.

 

 

 

20. Workshop: Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit in Salzburg 10.09. - 12.09.2018

Voneinander lernen und miteinander die Zukunft gestalten!

Zum Jubiläumsworkshop wird PASiG international!

Vom 10.09. – 12.09.2018 findet der 20. Workshop "Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit" in enger Kooperation mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) aus Österreich in Salzburg statt. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV, Dr. Eichendorf) und die Schweizerische Unfallversicherung Suva haben ihre Kooperation ebenfalls zugesagt. Ein Fokus liegt auf den Beiträgen der österreichischen Forschungs- und Praxiskollegen. Der VDSI (Prof. Dr. Weber) macht mit. Die wissenschaftliche Leitung haben Prof. Dr. Rüdiger Trimpop und sein Team. Die operative Organisation des Workshops hat der Präventionsleiter der  AUVA, Dipl. Ing. Georg Effenberger,  übernommen. Alle Beiträge werden in einem peer-reviewten Buch im Asanger Verlag (Dr. Gerd Wenninger) publiziert.  Folgende Themen stehen im Vordergrund:

Kooperation: International und interdisziplinär gibt es viel voneinander zu lernen!

Präventions-Sicherheits-Gesundheitskultur: Anwendungsorientierte Forschungs- und Beratungsansätze

Arbeit und Mobilität 4.0: Digitale Arbeit der Zukunft sicher und gesund gestalten!

Umgang mit gefährlichen (kanzerogenen) Arbeitsstoffen: EU-OSHA-Schwerpunkt unserer österreichischen Kollegen von der AUVA, sowie weitere Themen österreichischer Universitätsforscher, z.B. Unternehmensethik

Ein Kennzeichen des Workshops ist, dass sich alle Teilnehmer als Experten/innen ihres Praxis- oder Wissenschaftshintergrunds einbringen können – wir können daher vieles gemeinsam erarbeiten! Wir rufen hiermit auch zu Ihrer/Eurer aktiven Beteiligung auf, in Form von: Praxisbeiträgen, Keynotevorträgen, Dialogforen, Workshops und Arbeitskreisen, Präsentation der aktuellen Forschungs- und Praxislage in Vorträgen und Postern.

Thematisch und inhaltlich wird die Auswahl und Organisation der Beiträge von den Leitungen der PASIG-Expertenkreise www.fv-pasig.de/expertenkreise.html durchgeführt. Diese sind:

  • Führung und Organisation
  • Mobilität, Transport und Verkehr
  • Aus- und Weiterbildung
  • Psychische Belastung und Beanspruchung
  • Gesundheitsförderung und Gesundheitsschutz
  • Netzwerkbildung
  • Nachhaltigkeit und Evaluation
  • Sicherheits- und Gesundheitskultur
  • Wirksamkeit

Bitte reichen Sie ein Abstract Ihres Beitrags (max. 200 Wörter) bis zum 15.12.2017 unter info@fv-pasig.de ein. Gerne können Sie einen Vorschlag zur Zuordnung machen.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und auf einen regen Wissens- und Erfahrungsaustausch im September 2018! Den Diskussionen wollen wir wieder breiten Raum geben.

Den vollständigen Call for Papers inklusive Zeitplan finden Sie hier.

Im Namen des PASIG Vorstands und der Veranstalter:

Prof. Dr. Rüdiger Trimpop (PASIG, FSU Jena) und

Dipl. Ing. Georg Effenberger (Präventionsleiter AUVA)