Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V. Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V.

04.08.2015

Call for Papers zum Workshop: Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit

Zum 19. Mal treffen sich Vertreter der Arbeits- und Organisationspsychologie, betriebliche Praktiker und Mitarbeiter aus den Behörden. In vielfältigen Workshops werden neueste Forschungsergebnisse vorgestellt, Pilotprojekte beschrieben und betriebliche Erfahrungen vorgetragen. Die Veranstalter des interdisziplinär angelegten Workshops rufen dazu auf, bis zum 2. Oktober 2015 Kurzbeschreibungen möglicher Beiträge einzureichen. Die Abstacts sollen sich auf folgende 4 Schwerpunkte beziehen:

  • Arbeit 4.0 – Ist der Mensch noch Mittelpunkt?
  • Forschung und Praxis durch interdisziplinäre Kooperation stärken
  • Psychische Belastung und Beanspruchung – Defizit- oder Ressourcenorientierung?
  • Fortschritte in der Arbeitssicherheit und Gesundheit

Das Treffen ist eine der renommiertesten Expertentagungen im deutschsprachigen Raum, um sich über psychologische Faktoren der Arbeitssicherheit und der Gesundheitsförderung auszutauschen. Wer sich für das Verhalten von Menschen in den Strukturen der Arbeit interessiert, erhält sowohl Basisinformationen als auch Expertenwissen.

Der Workshop 2016 wird vom 18. bis 20. Mai 2016 in den Räumen der Bergischen Universität in Wuppertal durchgeführt. Veranstalter ist der Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V. (www.FV-PASiG.de). Verantwortlich für die Durchführung ist der Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Bergischen Universität Wuppertal (Prof. Dr. Rainer Wieland) und das LIA.nrw (Dr. Kai Seiler).

 

Informationen zum Workshop und die Anmeldung von Beiträgen finden Sie hier.

Kontakt: workshop@fv-pasig.de